News

Nah am Tier – nah am Kunden

Das Geschäftsjahr 2018 der Identitas stand im Zeichen des Neubaus der Kernapplikationen Tierverkehrs- und Fleischkontrolldatenbank. Der Verwaltungsrat traf Entscheidungen, damit das Unternehmen eine gesicherte Zukunft hat und nahe bei Nutzern und Kunden positioniert ist. Dieses zentrale Versprechen nimmt auch der Identitas-Geschäftsbericht auf.

Der Verwaltungsrat hat sich im Geschäftsjahr 2018 intensiv mit der Digitalisierung, der Überführung des Unternehmens in ein bundesnahes Unternehmen, der Implementierung neuer Rechnungslegungsstandards und der neuen Leistungsvereinbarung zum Betrieb der Tierverkehrsdatenbank (TVD) auseinandergesetzt und entsprechende Beschlüsse gefasst. Mit diesen Entscheiden wird die langfristige Zukunft der Identitas und die die Innovationsfähigkeit des Unternehmens gesichert. Die Identitas will sich auch in Zukunft nahe bei den Kunden und Nutzern positionieren.

Neubau von Kernapplikation erfolgreich abgeschlossen

Zwei bedeutende Projekte im Auftrag des Bundes konnten 2018 erfolgreich abgeschlossen werden: Einerseits die neue Benutzeroberfläche der TVD ohne Microsoft Silverlight und andererseits die Neuentwicklung der Fleischkontrolldatenbank (FLEKO). Nach erfolgreichen Pilotversuchen mit dem E-Begleitdokument startete das Entwicklungsprojekt. Die Hundedatenbank Amicus wurde mit Modulen erweitert und die App SmartCow im Kundenauftrag mit zusätzlichen Funktionen erweitert und ist nun einem grösseren Nutzerkreis zugänglich.

Angepasste Struktur und übergreifende Zusammenarbeit

Mit der Ernennung von Johanna Bergmann als Leiterin Marketing wurde die Identitas-Geschäftsleitung komplettiert und die Organisation des Bereichs Marketing angepasst. Neue Projekte werden im DevOps-Ansatz (Entwicklung und Betrieb) angegangen, was zu einer intensiveren Zusammenarbeit im Unternehmen und zu einer höheren Kundenzufriedenheit führen soll.

Erste Schritte zu prospektiven Aussagen

An der diesjährigen Generalversammlung in Münsingen stellte die Identitas erste Ansätze vor, die ausgehend von bestehenden Daten (Vergangenheit und Gegenwart) einen Blick in die Zukunft wagen. Nebst dem Zeitraum für Daten kommt neu die Dimension «Raum», sprich Geolokalisation, dazu. So kann mit Modellen prognostiziert werden, wann und wo Bewegungen von Tieren (am Beispiel von Rindern) stattfinden. Als weiteres Beispiel wurde eine tiermedizinische Versorgungsanalyse für Hunde und Katzen vorgestellt (Angebot und Nachfrage).

Identitas-Geschäftsbericht 2018 «Wir sind nah dran»

Zurück