News

Plattform Tierstatistik macht Tierdatenqualität sichtbar

Die Plattform Tierstatistik hat ein neues Update erfahren: Erstmals stehen Kennzahlen zur Qualität der Tierdaten zur Verfügung. So wird für Rinder, Kleinwiederkäuer, Equiden und Hunde ausgewiesen, wie viele Tiere eindeutig identifizierbar sind. Mit den neuen Statistiken zu den Hunden können Interessierte ausserdem nachverfolgen, für wie viele Hunde zum Abfragezeitpunkt ein verantwortlicher Tierhalter vorliegt und für wie viele Hunde die Besitzer seit dem Zeitpunkt der Registrierung lückenlos nachgewiesen werden können.  Ebenfalls stehen auf der Plattform neu Statistiken zum Standort der Nutztiere zum Zeitpunkt der Abfrage sowie zu den Standortwechseln zur Verfügung.

Neben den neuen Kennzahlen finden sich auch Statistiken zu den Geburten sowie den Lebend- und Schlachtgewichten von Rindern. Die für Letztere benötigten Daten hat Proviande der Identitas AG zur Verfügung gestellt. Diese stammen aus Systemen der Proviande, für deren Entwicklung und Betrieb sich die Identitas AG verantwortlich zeichnet.

Auch zu den Equiden gibt es neue Darstellungen – so etwa zum Thema Equidenpässe sowie zu Schlachtung und Euthanasie. Sie zeigen unter anderem, dass in der Schweiz mittlerweile rund doppelt so viele Equiden euthanasiert wie geschlachtet werden.

Zurück