Neue Website zum Jubiläum

Neue Website zum Jubiläum

Die Identitas AG startet mit einem neuen Online-Auftritt ins neue Jahr. Gleichzeitig wird damit das 25-jährige Firmenjubiläum eingeläutet. Das 1999 als «Tierverkehrsdatenbank AG» gegründete Unternehmen ist heute fester Bestandteil der Schweizer IT-Landschaft, wenn es um Daten von Tieren und Lebensmitteln geht. Ein Besuch auf www.identitas.ch lohnt sich.

Die BSE-Krise, gemeinhin mit «Rinderwahnsinn» gleichgesetzt, erschütterte in den 1990er Jahren die Landwirtschaft, die Fleischverarbeiter und das Vertrauen der Konsumentinnen und Konsumenten gleichermassen: Die Marktpreise fielen ins Bodenlose, das Schreckgespenst von Massenkeulungen ging um, Bilder von taumelnden Rindern machten die Runde. Die Gefahr einer Zoonose, also das Überspringen einer Krankheit von Tieren auf Menschen, war real.

Beispielhafte Krisenbewältigung

In einem beispiellosen Kraftakt fanden sich die Marktakteure zusammen und gründeten 1999 die Tierverkehrsdatenbank AG, die heutige Identitas AG. Damit wurde die Grundlage für ein neuartiges, zentrales und schweizweites Register für Rinder gelegt. Neu war auch, dass die Verantwortung für die Registrierung über das damals aufkommende Internet direkt bei den Tierhaltenden lag. Mit einer Mehrheitsbeteiligung durch die Eidgenossenschaft wurde später die Grundlage für den dauerhaft gesicherten Betrieb der Tierverkehrsdatenbank geschaffen.

Heute betreibt die Identitas AG zahlreiche Applikationen für alle Nutz- und Heimtierarten. Sie leistet damit einen wichtigen Beitrag bei der Prävention und Früherkennung von Tierseuchen und der Rückverfolgbarkeit tierischer Produkte. Die transparente Darstellung aller relevanten Informationen schafft Vertrauen.

Vielbeachtete Tierstatistik

Als Teil des Service Public der Identitas AG haben Interessierte mit den kostenlos verfügbaren Tierstatistiken einen interaktiven, zeitlichen und räumlichen Zugang zu Nutz- und Heimtierdaten aus der ganzen Schweiz. Diese und die weiteren Produkte der Identitas AG, aber auch deren Geschichte, werden auf der neugestalteten Website www.identitas.ch vorgestellt.